Startseite / Neuigkeiten / DiNeNa auf der Hannover Messe 2021

Innerhalb des Netzwerks „Forschung für die Zukunft“ stellt sich das Projekt DiNeNa am 14.04.2021 auf der virtuellen Hannover Messe vor. Mit dabei sind auch drei weitere Projekte der Hochschule Harz.

Hochschulen aus Sachsen-Anhalt präsentieren sich von Montag bis Donnerstag mit ihren Projekten auf der Hannover Messe. Für DiNeNa ist es am Mittwoch, 14.04.2021, ab 11:00 Uhr soweit. In einem kurzen Video und Livestream werden wir unsere digitalen Ideen vorstellen und hoffen dabei auf einen interessanten Austausch.

5 Minuten für DiNeNa

Dass DiNeNa als Projekt der Hochschule Harz auf der digitalen Hannover Messe 2021 dabei sein wird, war schnell entschieden. Dann ging es an die Feinplanung. Die Anforderung: das Projekt und die Ideen sollen in einem maximal fünfminütigen Video präsentiert werden. So entstand in Vorbereitung auf den Messeauftrit ein Erklärvideo im Comicstil. Dieses können Messebesucher am Mittwoch ab 11:00 Uhr sehen, bevor das gesamte Projektteam für Fragen live zur Verfügung steht. Für Interessierte des Projekts DiNeNa gibt es das Video aber schon bald direkt hier auf der Website.

DiNeNa und andere Projekte der Hochschule Harz

DiNeNa ist nur eines der Projekte, welches sich innerhalb des Themenblocks „Innovationen zur Digitalisierung + Sicherheit“ präsentiert. Direkt im Anschluss an unseren Beitrag folgt der „CyberSecurity Verbund Sachsen-Anhalt„, ein Gemeinschaftsprojekt der Hochschule Harz, der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) und der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OVGU). Außerdem stellen sich das „Reallabor Digital Economy“ der Hochschule Harz sowie das „Zukunftszentrum Digitale Arbeit Sachsen-Anhalt“ vor. Letzteres ist ein gemeinsames Projekt des Forschungsinstituts Betriebliche Bildung (f-bb) gGmbH, der Hochschule Harz, der Hochschule Merseburg und der Handwerkskammer Halle.

„Forschung für die Zukunft“ als übergreifende Initiative

Organisiert wird der Auftritt der Projekte auf der Hannover Messe 2021 durch die Initiative „Forschung für die Zukunft“, welche am Transfer- und Gründerzentrum der OVGU angesiedelt ist. Zum Verbund gehören Hochschulen und Forschungseinrichtungen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Näheres zur Initiative finden Sie hier.