Startseite / Neuigkeiten / DiNeNa im Smart City Navigator und bei der DIV-Konferenz 2021

Der Erfahrungsaustausch mit anderen Regionen und Projekten bringt immer wieder Impulse für die eigene Arbeit. Um die Vernetzung untereinander zu fördern, ist das Projekt DiNeNa bereits seit September 2021 im Smart City Navigator zu finden – einer Plattform für nachhaltige Digitalisierungsprojekte in Kommunen. Neben zwei weiteren dort vertretenen Projekten ist DiNeNa am 8. November 2021 ab 13:00 Uhr bei der „Digitalen Kaffeerunde“ auf der DIV-Konferenz dabei.

Erfahrungsaustausch mit dem Smart City Navigator bestärken

Für das Team des Projekts DiNeNa bieten Gespräche mit anderen Regionen und Initiativen schon lange einen großen Mehrwert. Es hat sich zwar gezeigt, dass Lösungen, die in einer Region umgesetzt werden, nicht immer eins zu eins auf andere übertragen werden können. Dennoch kann der Erfahrungsaustausch mit anderen Vorhaben für wertvolle Impulse sorgen und sogar neue Kooperationen entstehen lassen. Um zukünftig verstärkt als Ansprechpartner im Bereich der digitalen Nahversorgung im ländlichen Raum wahrgenommen zu werden, ist das Projekt DiNeNa seit September 2021 im Smart City Navigator vertreten. Die Plattform, die von der Initiative Stadt.Land.Digital verantwortet wird, macht nachhaltige Digitalisierungsprojekte aus Kommunen sichtbar. Interessierte bekommen die Möglichkeit, sich zu informieren und mit den jeweiligen Akteurinnen und Akteuren in Kontakt zu kommen.

DiNeNa als eines der Beispielprojekte auf der DIV-Konferenz 2021

Den bundesweiten Austausch zum Thema Digitalisierung fördert auch die jährlich stattfindende DIV-Konferenz. Die Veranstaltung findet in diesem Jahr vom 8. bis 11. November 2021 virtuell statt und widmet sich dabei der Daseinsvorsorge. Im Rahmen der „Digitalen Kaffeerunde“ mit dem Schwerpunkt „Daseinsvorsorge und Digitalisierung in deutschen Kommunen“ gibt es am 8. November 2021 ab 13:00 Uhr einen Einblick in drei Projekte aus dem Smart City Navigator. Mit dabei ist auch DiNeNa. Nach Kurzvorstellungen der Projekte geht es in eine Diskussions- und Fragerunde. Oliver Otto, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt DiNeNa, freut sich schon auf den Austausch. Seien Sie dabei und melden Sie sich noch heute für diese und die anderen Programmpunkte an. Die Teilnahme ist kostenfrei. Alle Informationen finden Sie hier.

Zum Hintergrund

Die DIV („Deutschland Intelligent Vernetzt“)-Konferenzen werden jährlich von der Fokusgruppe „Intelligente Vernetzung“ des Digital-Gipfels sowie ihrer Partner organisiert. Sie richten sich vor allem an Personen aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung sowie an Bürgerinnen und Bürger und behandeln diverse Fragestellungen im Bereich der Digitalisierung. Zur virtuellen DIV-Konferenz vom 8. bis 11. November 2021 laden neben der Fokusgruppe „Intelligente Vernetzung“ als Initiatorin die Charta digitale Vernetzung e.V. und der MÜNCHNER KREIS als Veranstalter sowie viele weitere Partner. Einer dieser Partner ist die Initiative Stadt.Land.Digital des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Stadt.Land.Digital hilft Kommunen bei der Entwicklung von Strategien im Bereich der Digitalisierung und verantwortet den Smart City Navigator, der zu nachhaltigen Digitalisierungsprojekten in Kommunen informiert und insbesondere kommunale und wirtschaftliche Akteure auf diese Weise miteinander vernetzen soll.